Sächsische Zeitung: „Die Sicht des Regieteams um Lotte de Beer ist schlüssig. Sie lotet Tiefe von Musik und Text aus, erzählt folgerichtig und emotionalisiert.“

Full review

 

Concerti: „Lotte de Beer will klare Fakten ohne symbolische Überfrachtung […..] Lotte de Beer macht diese großartige Oper über weite Strecken zum milden Klassiker über einen Menschenpark, vor dessen Gefühlsleere und szenischem Funktionalismus einen das blanke Grausen packt. Besonders sinnfällig wird das bei Martin Blasius als Schigolch, den Lotte de Beer hinunter in das abstoßende Souterrain der Penner und Kuppler stößt, weil sie schon schäbige Eleganz als zu starke Doppelbödigkeit scheut.“

Full review

 

Leipziger Volkszeitung: „Lotte de Beer inszeniert Alban Bergs Lulu an der Oper Leipzig als psychologisch genau gearbeitetes Sittenbild“

Full review