Alexandra Flood as Norina: “Die Dame knipst sie alle aus”

Vorarlberger Nachrichten: “Und über allen steht – es ist nicht schwer zu erraten – die Dame. Alexandra Flood ist als Norina/Sofronia schlicht und einfach der heimliche Star des Abends. Stimme und Ausdruck passen in jeder Sekunde. Sie ist auf den Punkt da und führt das gut ausbalancierte und aufeinander abgestimmte Solistenquintett an.”

(Veronica Fehle, 5 February 2018)

Read more

Kultur Zeitschrift: “Eine langbeinige Augenweide ist die temperamentvolle australische Sopranistin Alexandra Flood. Als attraktive Bühnenerscheinung stellt sie eine Norina auf die Bühne, die auch jedem großen Haus Ehre einlegen würde. Ihre Wandlungsfähigkeit vom kapriziösen It-Girl über die „Unschuld vom Lande“ als Nonne bis zum prunksüchtigen Hausdrachen korrespondiert mit ihren stimmlichen Höhenflügen, die sie gleich in der Auftrittsarie „So anch’io la virtù magica“ mühelos das zweigestrichene f erklimmen lassen.”

(Fritz Jurmann, 3 February 2018)

Read more